Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Hier kann man sich über die Gewaesser unterhalten.
Stephen86
Heartlander
Beiträge: 21
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 19:50

Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Stephen86 » Dienstag 20. Oktober 2015, 15:47

Schöne Guten Tag zusammen!
Obwohl ich noch nicht lange beim Fliegenfischen bin, war jetzt die erste volle Saison, bin ich doch recht umtriebig. Vor allem die Fischerei auf Meerforellen hat es mir angetan, so war ich dieses Jahr einmal an der Ostsee und auch am Atlantik und habe dort jeweils mehrere Tage den lieben Forellen nach gestellt. Hat bisher auch ganz gut geklappt, konnte ich auf beiden Touren doch meine Fische fangen. In diesem Winter geht es nochmal nach Kiel für ein paar Tage mal gucken was dabei rum kommt. Für das neue Jahr wollte ich mir mal Dänemark ansehen, dort gibt’s ja offenbar richtig gute Bestände und hier im Forum fahren doch mehrere öfter mal dort hin zum Mefo-Fischen? Zu Langeland habe ich mir schon alles durch gelesen hier. Habt ihr noch mehr Erfahrungen was Dk angeht? Also werden noch andere Gebiete von Mitgliedern angefahren? Mein Kumpel mit dem ich zu sowas immer los ziehe, hat nun leider einen Haken an die Meerforellen Fischerei gemacht und will definitiv nicht mehr mitkommen. Falls da mal jemand einen Reise Gefährten sucht, bitte melden. Alleine ist das Ganze nicht so der bringer. Man könnte sich da auch sehr gerne im Vorfeld mal zu Treffen um zu schauen ob das überhaupt Harmonisch funktionieren würde.
Würde mich über die ein oder andere Antwort freuen.
Beste grüße
Stephen

Bärbel Stiefvater
Heartlander
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 08:00

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Bärbel Stiefvater » Donnerstag 22. Oktober 2015, 15:35

Komme doch am 31.10 zu unserem Stammtisch, da ist Jörn auf alle Fälle da und ihr könnt dann mal reden .
LG
Bärbel

Stephen86
Heartlander
Beiträge: 21
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 19:50

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Stephen86 » Freitag 23. Oktober 2015, 12:21

Hallo Bärbel!
Danke für den tipp! Leider bin ich am 31ten schon den ganzen Tag verplant, gäbe es noch eine weitere Möglichkeit bei einem eurer nächsten Stammtische?
Grüße Stephen

Bärbel Stiefvater
Heartlander
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 08:00

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Bärbel Stiefvater » Freitag 23. Oktober 2015, 12:33

Wir sind fast bei jedem Stammtisch da, melde dich wenn Du Zeit hast das Jörn auch da ist.
LG
Bärbel

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 376
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Peter Paulini » Dienstag 15. Dezember 2015, 17:11

Da ich ja nun auch mal meine Füsse einfrieren und mich in der Ostsee tummeln möchte, habe ich folgende Fragen:
- Brauche ich Neopren (friere leider gerne an den Füssen)
- Brauche ich einen Schnurkorb wenn ich mit der Zweihand/Switch fische
- Welche Handschuhe benutzt Ihr wenn es kalt ist
Mir fällt bestimmt noch mehr ein aber das ist es erstmal.

Gruß
Peter
Gone fishing!

Ernst
Heartlander
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 10:47

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Ernst » Dienstag 15. Dezember 2015, 19:42

Hallo Peter


-Brauche ich Neopren (friere leider gerne an den Füssen)
Geschmackssache! Ich habe auch schon Anfang März atmungsaktiv gefischt mit ordentlich was drunter, aber nach 3 Stunden wurde es kalt. Ich werde jetzt Neopren anziehen.

- Brauche ich einen Schnurkorb wenn ich mit der Zweihand/Switch fische
Ich verwende keinen mehr, mich nervt das total mit der Badewanne vorm Bauch.
Bei viel Tang im Wasser oder starker Strömung kann das gelegentlich dennoch die Sache erleichtern.
Ich fische auch die Normalruten ohne Korb. Aber auch hier, jeder wie er mag.

- Welche Handschuhe benutzt Ihr wenn es kalt ist
Keine, oder bei wirklich extremer Kälte Neopren mit Fingerloch.


Viel wichtiger: Watstock!!!, zumindest kleine Lampe falls es mal spät wird. Ich habe nur ne kleine LED an der Weste, Nachteulen nehmen ne Kopflampe.

Im März auch noch ne Strickmütze einpacken, der Wind macht kalte Ohren!

Flachmann mit Whisky schadet auch nicht!


Gruß

Ernst

Benutzeravatar
Stefan Gruenewald
Administrator
Beiträge: 80
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 12:35

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Stefan Gruenewald » Mittwoch 16. März 2016, 09:27

Hallo Peter,

wenn Du mit BaseCap fischst und starken Wind hast, solltest du die Kappe mit einer Sicherungsleine festmachen. Für Mittags ist eine Tasse Tee/Kaffee in einem kleinen Thermobehälter unter Umständen sehr hilfreich. Für ganz kalte Finger gibt es Taschenwärmer. Die sind schnell eingepackt wiegen nicht viel und bei Bedarf sind die ganz schnell warm.

Alles Metall rostet. Karabiner, Schnurklips/Schere,Schlüsselringe, Ösen an der Kleidung usw. Deshalb schon vorher drauf achten und Ersatz mitnehmen oder schon vorher gegen Kunststoff tauschen.

Alles festmachen: Es macht kein Spaß wenn bei Wind und Wellen das Werkzeug, die Fliegendose oder sonstiges Zubehör weg schwimmt. Deshalb alles richtig festmachen und gut verstauen. Der ein oder andere wasserdichte Zip-Beutel leistet beste Dienste.

Gruß
Stefan

P.S.
Unter Umständen hängt vorne am Haken ein großer Fisch. Den am besten gut ausdrillen und ein schönes Foto machen.

Ernst
Heartlander
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 10:47

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Ernst » Mittwoch 16. März 2016, 14:06

habe letzte Woche 3 Tage für jeweils 3-4 Stunden auf MEFO gefischt!
Das Wasser ist noch A.....kalt, so ca. 3-4 Grad. Neopren noch zu empfehlen!
Außer 1 Anfasser war überhaupt nix, auch mein an dieser Küste sehr erfahrener "Guide" für einen Tag hatte nix.

Nahrung war kaum zu sehen, deshalb alles probieren. Vereinzelt wurde mal was gefangen auf "Glitzerkram" oder die alte Polar-Magnus.
Nach heutiger Meldung hat jemand die ersten vereinzelten Würmer gesehen! Falls die Brühe wärmer wird, sind auch die Chancen schlagartig besser!

PS: meine Schirmmütze hat ohne Schnur gehalten, die kalten Finger konnte ich im Gegensatz zu Euch Nichtrauchern an der Pfeife wärmen. Wollmütze hab ich keine gebraucht, aber zeitweise ne Sonnenbrille. Allerdings waren auch Graupelschauer dazwischen....

Gruß

Ernst

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 376
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Peter Paulini » Mittwoch 16. März 2016, 20:44

Klingt vielversprechend! Als Lachsfischer kann mich eine Fischlose Woche nicht schocken.

Bis Samstag,
Peter
Gone fishing!

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 376
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Meerforellen und Ostsee in Dänemark

Beitrag von Peter Paulini » Donnerstag 24. März 2016, 16:00

Hallo Freunde,

ich wünsche allen Ostseefahreren schon mal tight lines und ordentlich Petri.
Ernst war ja scjon aber jetzt geht es ja auch bei Jörn, Stefan und Co. los.
Lasst mal was hören und - Bilder bitte!!

Bis bald
Peter
Gone fishing!

Antworten