Aktuelle Fliegenmuster für den Bach Teil 11

Hier kann man sich über die Fliegenbinderei austauschen.
Antworten
Ernst
Heartlander
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 10:47

Aktuelle Fliegenmuster für den Bach Teil 11

Beitrag von Ernst »

Auf Grund sehr positiver Erfahrung möchte ich hier ein etwas ungewöhnliches Muster vorstellen:

Es handelt sich vom Typ her um eine Trockenfliege die normalerweise auch gut schwimmt wenn man sie leicht fettet. Jedoch ist das auch bei gut schwimmenden Mustern oft nicht von Dauer und wenn man gezwungen ist ständig im Rollwurf zu fischen geht es oft schnell, dass die Fliege zwischendurch absäuft. Wenn dann noch Fische in der Nähe sind ist auch oft keine Zeit zum Trocknen mit Amadou oder gar ein neues Muster gleicher Bauart anzuknüpfen und man fischt weiter. Bei dieser Fliege scheint das tatsächlich nichts auszumachen. Was genau es imitiert überlasse ich den Fischen, aber es scheint als kleine Sedge ebenso zu funktionieren wie als Mücke oder Schmeissfliege.

Ein Material, welches ich erst seit kurzem verwende ist Gamshaar. Von der Struktur her ein Zwischending von Mufflon (ziemlich grob) und Rehhaar in diversen Qualitäten (meist fein und grade Haare). Gamshaar ist relativ fein, leicht gewellt und das Fell hat ungleiche Struktur mit hervorstehenden längeren Grannenhaaren, was die Bearbeitung mit einem Hair-Stacker etwas erschwert. Der Vorteil gegenüber Rehhaar ist aber, dass es beim Einbinden gut zu komprimieren ist und weniger Tendenz hat, sich auf dem Hakenschenkel zu drehen.

Jetzt zur Bindeweise:

Zunächst wird eine Peccary-Borste eingebunden, also ein sehr gängiges Material. Falls jemand tatsächlich keins hat sollte ein Versuch mit Elchmähne auch brauchbare Ergebnisse liefern.
20200701_150015.jpg
Mit der Borste wird nun der Körper gewunden und anschließend mit Lack oder UV-Kleber versiegelt.
20200701_150204.jpg
20200701_150340.jpg
20200701_150619.jpg

Tipp: Schwarzlicht Nagellack (Shiny White) der sehr gut fluoresziert gibt es bei R....mann.( Das ist der Laden der zeitweise kürzlich kein Klopapier hatte). Ich verwende diesen Lack auch um Goldkopfperlen oder Coneheads zu überziehen.

Danach ein Büschel Gamshaar (weniger ist mehr!) wie gezeigt fest einbinden und den Überstand nach vorne nicht abschneiden.
20200701_151140.jpg
Der Überstand wird unter Überfangen mit dem Bindegarn zurückgeklappt Richtung Flügel.Danach Dubbingschlaufe bilden.
20200701_151324.jpg

Mit schwarzem UV-Ice Dubbing den Thorax bilden
20200701_151616.jpg
Schwarze CDC-Fibern in die Dubbing Schlaufe legen und verdrallen. Ich verwende immer die kleinen Federn die zu sonst nichts zu gebrauchen sind. Meist die Fibern von 2 kleinen Federn.
CDC-Strang über dem Dubbing winden (3-4 Windungen), dabei in Richtung Hakenöhr noch Platz lassen.
20200701_151951.jpg

CDC-Fibern nach hinten und nach unten streifen und den Gamshaar-Überstand darüber klappen und sorgfältig mit einigen Windungen abbinden und mit etwas Lack sichern.
20200701_152118.jpg
20200701_162232.jpg
20200701_162713.jpg
Der letzte Schritt besteht aus Auftragen von UV-Kleber auf das Thoraxschild mit gründlicher Aushärtung.
Danach sollte das ganze so aussehen:
20200621_171502.jpg
Hier noch ein Hakentip: Der verwendete Haken ist ein Partridge GRS15ST #18(wird leider nicht mehr hergestellt)
Als Ersatz dient ggf. der neue Partridge 15 BN oder der Hayabusa 383 allerdings in #14.....soviel zu Hakengrößen!
Den Hayabusa 383 muss man etwas in Form biegen (was leicht geht), ebenso ist die Entfernung des Widerhakens problemlos möglich. Im Bild links der Partridge Haken, rechts der Hayabusa im Original, darunter der Hayabusa aufgebogen. Der Haybusa Haken ist etwas preisgünstiger und hat in Form gebogen bessere Hakeigenschaften als in seiner Originalform.
20200703_153358.jpg


Tight Lines
Ernst
Zuletzt geändert von Ernst am Freitag 10. Juli 2020, 14:42, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Fliegenmuster für den Bach Teil 11

Beitrag von Peter Paulini »

Sehr schön!!
Gone fishing!

Antworten