Die hessische Sinn

Hier kann man sich über die Gewaesser unterhalten.
Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Die hessische Sinn

Beitrag von Peter Paulini » Donnerstag 2. Juli 2015, 16:37

Mal wieder Neuigkeiten von der Sinn.
Nach unserer Elektrofischerei an der Schmalen Sinn hatten wir abends noch Zeit für ein Stündchen Fischerei:

Bild
Bachforelle aus meinem Lieblingspool unterhalb der Dorfbrücke.

Bild
Ein hübscher Döbel,

Bild
eine Äsche

Bild
und noch eine Bachforelle.

Am 01. Juli haben wir dann unterhalb des Schwimmbads in der Jahreskartenstrecke gefischt:
Bild
Eine recht große Äsche - immerhin gingen drei Stück an die Trockene

Bild
Der Pool in dem die Äschen stiegen

Bild
Hier ganz am Rand fing ich meinen ersten

Bild
Schneider mit der Trockenfliege!!

Bild
Auch Stefan war erfolgreich. So kann der Sommer bleiben.

Tight lines

Peter
Gone fishing!

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Die hessische Sinn

Beitrag von Peter Paulini » Sonntag 8. Mai 2016, 15:52

Hier mal ein paar Bilder von der bayrischen Sinn in Obersinn.
Leider gibt es dort nur zwanzig Tageskarten pro Saison und die sind alle schon vergeben.
Wir hatten einen schönen Tag, der allerdings erst auf Temperatur kommen musste.

Bild
Robert an der oberen Gewässergrenze.

Bild
Unter dem Wehr stehen viele Äschen und Döbel.

Bild
Der Auslauf hinter die Gärten. Auch ein schönes Stück das dann recht bald zu tief zum Waten ist.

Bild
Eine schöne Bachforelle hat meinen Streamer genommen.

Bild
Sie darf weiterschwimmen.

Bild
Derweil fängt Robert reichlich Äschen.

Bild
Sie stehen im rauschenden Wasser im Stadtgebiet.

Bild
Auch weiter unten im Wald gehen nur noch Äschen an die Trockenfliege.

Bild
Makellose Fische.

Wir hatten einen tollen Tag bei reichlich Sonnenschein. Sobald der nachlies, wollten die Äschen auch nicht mehr steigen.
Schön, daß es solche Tageskartenstrecken noch gibt.

Tight lines,

Peter
Gone fishing!

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Die hessische Sinn

Beitrag von Peter Paulini » Montag 15. Mai 2017, 19:17

Da ja sonst keiner hier schreibt, kommen zwei kleine Berichte von mir.
Am 19. April hatte ich die Gelegenheit, mit René Schwab und Sebastian Südbeck die Strecke in Obersinn zu befischen.
Leider gibt es dort immer noch nur 30 Tageskarten pro Jahr und die sind schnell vergeben. Glücklicherweise hatte René den richtigen Kontakt und wir konnten an einem kalten und sehr windigen Tag starten.
Bild
Sebastian legt sich mit den steigenden Äschen an.

Bild
Meine Mitfischer im Ortsbereich

Bild
und bei einer Aufwärmpause. Sebastians Wathose war zur Reparatur und er hatte unter der Hose einen Surfanzug an. 2mm Neopren und Sinnwasser an den Füssen!!

Bild
Der obere Teil der Strecke hinter den Gärten. Kein Fisch der mitspielen wollte.

Bild
Der Pool unter den Wehr. Hier fanden sich ein paar Äschen

Bild
aber richtig warm wollte es keinem werden.

Bild
Grillpause bei leichtem Graupel. April halt.

Bild
Gelegentliche Sonnenminuten wurden sofort genutzt.

Bild
Fische gab es auch, wie dieser hübsche Döbel

Bild
und natürlich Äschen. Nicht viele und nicht groß

Bild
aber wir sind ja schon damit zufrieden.

Bild
Gegen Ende fing ich noch einen Hasel und damit war der Tag auch schon zu Ende.

Bild
Im Abendlicht wollte nichts mehr passieren und wir fuhren Heim.
Obersinn ist immer eine schöne Strecke aber bei den kühlen Temperaturen hatten wir schon Glück, ein paar Fische zu landen.
Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr besser.

Tight lines,
Peter
Gone fishing!

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Die hessische Sinn

Beitrag von Peter Paulini » Montag 15. Mai 2017, 19:28

Fast einen Monat später war wieder die hessische Sinn an der Reihe.
Bei deutlich angenehmeren Temperaturen und nur wenig Regen/Gewitter hatten wir einen schönen Tag in Altengroanu.

Bild
Robert zum ersten mal wieder in Wathose. Ansonsten ist er mit Hut und Waffe unterwegs.

Bild
Der President am Turbinenauslauf.

Bild
Hier konnte ich diese überwinterte Bachforelle landen und noch eine unter der Rutenspitze verlieren.

Bild
Unterhalb der Dorfbrücke stiegen die Äschen verhalten. Diese Äsche und eine Bachforelle liessen sich fangen.

Bild
Robert in der Ausleitungsstrecke unterhalb von der Aufstiegsanlage.
Bei dem Wasserstand gab es dort sehr wenig Strömung und kein Fisch wollte mitspielen.
Der Nachmittag verran schnell und leider kam kein rechter Schlupf in gang. Beim nächsten mal bleiben wr länger und hoffen auf einen Abendsprung.

Tight lines,
Peter
Gone fishing!

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Die hessische Sinn

Beitrag von Peter Paulini » Sonntag 13. Mai 2018, 18:08

Hallo Freunde,

hier mal wieder Neuigkeiten von der hessischen Sinn.
Nachdem der Pächter Alfred Schmidt im November leider verstorben ist, hat der Verband Hessischer Fischer die ARGE-Sinntal und die Gewässer übernommen.
An den Bedingungen hat sich kaum etwas geändert. Es gibt immer noch Jahreskarten, die allen Jahreskarteninhabern angeboten wurden.
Weiterhin kann man auch Tageskarten kaufen, allerdings nur noch bei Kirchenbäcker in Altengronau (Bäckerei Bohnert 06665 8516) und beim Angel Bär (Jörg und Anja Kraft 069 283785) in Frankfurt. Es werden auch nur noch zwei Karten pro Ausgabestelle ausgegeben, also sollte mehr Ruhe am Wasser herrschen.

Am Freitag, dem 11. Mai, war ich mit Marcus am Wasser.
Bild
Das Wasser war schon sehr niedrig und klar.

Bild
Anhand der Autos konnten wir annehmen, daß doch schon ein paar Fischer unterwegs waren.

Bild

Bild
Wir sind dann an die Schmale Sinn gefahren. An diesem schönen Pool stieg mir

Bild
diese tolle Regenbogenforelle ein. Soetwas habe ich wirklich nicht wartet!

Bild
Wir haben uns in der Jahreskartenstrecke der Schmalen Sinn weiter aufwärts bewegt und neben Knabenkräutern

Bild
überall schöne Ecken gefunden.

Bild
Wild und verwachsen, mit reichlich Treibholz

Bild
umgestürzten Bäumen und

Bild
schönen, kleinen Pools.

Bild
Hier erwischte Marcus eine schöne Äsche auf die Trockenfliege.

Bild
Toller Fisch!

Bild
In diesem Pool standen nur kleiners Bachforellen.

Bild
Mit diesen Wildfischen hatte ich auch

Bild
meinen Spaß. Ein wundervoller Nachmittag ging schnell vorbei aber wir kommen sicher wieder.

Tight lines,
Peter und Marcus
Gone fishing!

Benutzeravatar
Peter Paulini
Administrator
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:05
Wohnort: Maintal Hochstadt
Kontaktdaten:

Re: Die hessische Sinn

Beitrag von Peter Paulini » Montag 14. Mai 2018, 19:19

Da war doch noch was:
In der Sinn gibt es einen recht großen Bestand an Elritzen. Von diesem gesunden Bestand wurden Satzfische für ein Projekt an der Mümling entnommen.
Natürlich mit Genehmigung des RP in Darmstadt und der ARGE-Sinntal im VHF.

Hier ein paar Bilder von der Elektrobefischung:

Bild
Thomas Bobbe und seine Mannen vor dem Einstieg in die Sinn.

Bild
Der ausgebaggerte Zusammenfluß von Ausleitungsstrecke und Turbinenwasser. Da muss die Stadt noch was tun!

Bild
Die Ausleitungsstrecke. Hier wurde erfolgreich gefischt.

Bild
Das Team bei der Arbeit und

Bild
die Satzfische für die Mümling. Hoffentlich vermehren sie sich so gut wie die Schneider,
die Thomas Bobbe in der Sinn besetzt hat.
Gone fishing!

Antworten